Seite auswählen

1. Kaufe keine Geschenke, schenke Zeit

Wer kennt es nicht? Geschenke können viel Geld kosten. Zum Teil ist es auch ziemlich schwierig immer das Richtige zum richtigen Anlass zu finden. Versuche doch einfach das nächste mal statt Geld, Zeit zu verschenken. Schenke Gutscheine in denen du deine Hilfe oder deine Zeit anbietest.
Beispiele können sein: \“1 x gratis Autowäsche\“ , \“1 x Babysittig\“ oder auch \“1 Stunde Garten-/Heimarbeit. Das spart nicht nur Geld und ist wertvoll, sondern bringt allen Beteiligten auch viel Spaß ein.

2. Ein Haushaltsbuch führen

Ein Haushaltsbuch hilft dir einen guten Überblick über deine Ausgaben zu haben. Hierfür kannst du einfach ganz traditionell ein Buch nehmen oder für diejenigen die es lieber digital mögen, empfehle ich hier eine App. Im Playstore oder auch im Appstore findest du eine große Auswahl. Wenn du ein Haushaltsbuch führst, hast du nicht nur alles im Blick, sondern du bekommst auch ein Gespür dafür mit Geld richtig umzugehen.

3. Freunde zum Essen einladen

Essen oder mal etwas trinken gehen können schnell zu viel Ausgaben führen. Außerdem wird man man nur maximal einmal satt. Um Geld zu sparen kannst du auch einfach mal deine Freunde zu dir nach Hause einladen und ihnen sagen, dass jeder eine Kleinigkeit mitbringen soll. Zum Beispiel verschiedene Salatsorten, Knabberein, Getränke, Alkohol uvm. Du selber solltest natürlich auch eine Kleinigkeit zur Verfügung stellen, um nicht ganz blöd dazustehen 😛
Der Vorteil ist nicht nur, dass du Geld sparst. Ein viel größerer Vorteil ist, dass du am nächsten Tag, mit ein bisschen Glück, noch \“Reste\“ zur Verfügung hast, die nochmal deinen Durst und Hunger stillen.

4. Eine Einkaufsliste haben

Einer Einkaufsliste muss man mehr Bedeutung schenken, als man denkt. Durch eine Einkaufsliste hast du einen festen Plan in der Hand und weist genau was du holen willst. Das mindert erheblich den Einfluss der Werbeanzeigen um dich herum. Außerdem sparst du neben Geld auch erheblich Zeit und bist schnell mit deinem Einkauf fertig. Auch Zeit ist Geld.

5. Selber kochen

Auch selbst kochen kann viel Geld sparen. Anstatt sich immer eine kleine Mahlzeit zwischendurch zu kaufen, kann man auch selbst kochen. Das ist gegebenenfalls nicht nur gut für euren Geldbeutel, sondern auch zum Teil gesünder. Bei Restaurants oder auch Lieferservices ist es meist so, dass man den 2 – 3 fachen Wert der Lebensmittel ob drauf schlägt und man es dann weiterverkauft. Du siehst also wie viel du hier sparen kannst.

6. LED-Lampen im ganzen Haus

Tausche deine Glühbirne gegen LED-Leuchten. LED-Leuchten sind nicht nur heller und langlebiger, sondern auch deutlich energiesparender. Hier kann man locker bis zu dreiviertel seiner Energiekosten sparen

7. Staatliche Geldgeschenke

Viele Menschen lassen staatliche Geldgeschenke einfach liegen. Dabei gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten \“Geld in die eigene Tasche\“ fließen zu lassen. Das geht bei der einfachen Steuererklärung los und endet bei den Zulagen für die Altersvorsorge. Ein guter Finanzberater oder auch Steuerberater kann hier \“Gold\“ wert sein.

8. Strom- und Gasanbieter regelmäßig kontrollieren

Auch wenn das Thema sehr präsent ist, haben dennoch viele Menschen überteuerte Energieanbieter. Also, googlen- vergleichen- sparen. Das Geld was du hier sparst kannst du lieber in vernünftige Sparpläne packen oder einfach mal shoppen gehen.

9. Mindestens zwei Konten besitzen

Um deinen Konsum- und Sparhaushalt im Gleichgewicht zu halten solltest du am besten zwei Konten besitzen. Das eine nutzt du für dein tägliches Leben. Also für Essen, Trinken und deine monatlichen Fixkosten (Miete, Strom, Versicherungen usw.). Das andere nutzt du zum sparen. Zahl dir am besten ein \“eigenes Gehalt\“, in Form eines Dauerauftrages. So kommt nach einiger Zeit ein schönes Guthaben zusammen und auf der anderen Seite kannst du unbedenklich Geld ausgeben ohne das monatliche sparen zu vergessen

10. Ungenutzten Wohnraum vermieten

Wenn du ungenutzten Wohnraum hast, kannst du diesen vermieten. Einer der bekanntesten Anbieter ist wohl hier \“Airbnb\“. Hier kannst du dich als Gastgeber registrieren und Geld verdienen in dem du ein Zimmer anbietest. Natürlich ist das, wie bei allen Dingen, Geschmackssache, aber es gibt Menschen die das sehr häufig machen und so ihre monatliche Miete drücken.
Natürlich kannst du auch es super andersrum nutzen. Also wenn du mal ein günstiges \“Hotelzimmer\“ suchst, ist das eine Alternative.
Was ihr auch mit eurem Geld macht – Hauptsache es bleibt gesund